ACTEnglish version
Tagung | 29.1.2015
Call for papers

13. Greenstock Konferenz in Peking

Die 13. internationale Greenstock-Konferenz findet vom 19. bis 21. Mai 2015 in Peking statt.
© INABA Tomoaki (CC BY-SA 2.0), via flickr

Die diesjährige 13. internationale Greenstock-Konferenz findet vom 19. bis 21. Mai 2015 in Peking statt. Sie richtet sich an Entscheider aus Politik und Industrie, an Forscher, Anwender sowie Planer und dient dem Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung von Energiespeicher-Projekten. Wissenschaftler und Forschungseinrichtungen sind aufgerufen Tagungsbeiträge für die Konferenz einzureichen. Eine Kurzfassung des Beitrags kann noch bis zum 15. Februar 2015 online angemeldet werden.

Seit 1981 unterstützt die Greenstock-Konferenz die weltweite Forschung und Verbreitung von Energiespeichertechnologien. Die Tagung fördert die Diskussion von Forschern, Hersteller und Anwender, Planer sowie an Entscheider aus Industrie und Politik. Auf der Tagung wird das gesamte Themenspektrum der Energiespeicherung vertreten und entsprechend breit können Beiträge aufgestellt sein, wie etwa:

  • Energiespeicher für Gebäude, industrielle Anwendungen, Energieversorgung und Netze sowie für den mobilen Sektor
  • Materialien und Systeme
  • Sensible und latente Wärmespeicher, Sorptionsspeicher, thermochemische Energiespeicherung
  • Elektrochemische Speicher
  • Druckluft- und Pumpspeicherkraftwerke
  • Power-to-Gas-Technologien (Wasserstoff und Methanisierung)

Bis zum 15. Februar 2015 können Kurzfassungen der Tagungsbeiträge eingereicht werden. Autoren werden bis 28. Februar über die Zulassung ihres Beitrags benachrichtigt. Der vollständige Fachartikel wird dann bis zum 15. April erwartet.

Hintergrund zur Greenstock-Tagung

Die Konferenz wird im Rahmen des „Implementing Agreement Energy Conservation through Energy Storage ECES“ der Internationalen Energie Agentur (IEA) veranstaltet. Fragen zur Einreichung von Fachbeiträgen beantwortet der Projektträger Jülich, als deutsche Vertreter im Energy Storage Implementing Agreement. Ansprechpartner ist Herr Dr. Hendrik Wust. Weitere Informationen finden sich auf der Website des Veranstalters.

Gefördert durch die Bundesregierung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Termine

25. September 2017
EU PVSEC 2017

26. September 2017
Batterien für Bordnetze, Hybrid- und Elektrofahrzeuge

5. Oktober 2017
Batterieinnovation - Forschung, Einsatz, Wirtschaftlichkeit

» Alle Termine

Geförderte Projekte

Projektsuche
» Alle Projekte