ACTEnglish version
Netzauslastung

Pumpspeicher

Regelbare Kraftwerke

Pumpspeicherkraftwerke dienen primär dazu, in nachfrageschwachen Zeiten – wie etwa nachts und an Wochenenden – ein Überangebot von elektrischer Leistung im Stromnetz durch Pumpbetrieb aufnehmen zu können. Zu Zeiten mit hoher Stromnachfrage wird die gespeicherte Energie zur Deckung der Spitzenlast an das Stromnetz abgegeben. Sie ermöglichen in Kombination mit anderen Kraftwerken, die weniger oder gar nicht regelbar sind, eine gleichmäßigere Auslastung.

scroll left

Oberbecken des Pumpspeicherwerks Rönkhausen

© Wikimedia/Dr.G.Schmitz

Gefördert durch die Bundesregierung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Termine

22. August 2017
Intersolar South America

12. September 2017
Energiespeicher & Energieeffizienz 2017

21. September 2017
Elektromobilität im ÖPNV

» Alle Termine

Geförderte Projekte

Projektsuche
» Alle Projekte