ACTEnglish version
Elektrischer Speicher | BMBF
Power-to-Storage 3.5.2017

MeMO - eine neuartige Hochtemperaturbatterie

Das Forschungszentrum Jülich erforschte eine neue Art der sekundären Hochtemperatur-Energiespeicher. Beim diesem Power-to-Storage-Konzept der Hochtemperatur-Batterie wird die Energie in Form der Reduktion und Oxidation eines Metalls gespeichert. Inzwischen ist das Projekt abgeschlossen. .

.. mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
Elektrolyse 12.4.2017

Wasserstoff-Herstellung im Megawatt-Maßstab

Im P2G-Elektrolyse-Projekt arbeiteten Forscher an der Entwicklung und Erprobung eines optimierten H2-Erzeugungsanlagen-Prototypen basierend auf alkalischer Elektrolyse-Technologie in der 300kWel-Klasse. Ausgehend von der heute verfügbaren AEL-Technologie sollen die für die Gesamtanlage technisch notwendigen Entwicklungspotenziale ausgeschöpft und die Hochskalierung in die untere Megawattklasse vorbereitet werden. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
Power-to-Gas 12.4.2017

Gas und Kraftstoff aus Wind

Lässt sich Wind tanken? Siemens, Linde, die Hochschule RheinMain und die Stadtwerke Mainz wollen das bei absoluter Windstille im „Energiepark Mainz“ ermöglichen. Dazu stellen die Forscher Wasserstoff aus Windenergie her. Ab 2015 soll Wasserstoff mithilfe einer Power-to-Gas-Anlage im neu angelegten Energiepark Mainz hergestellt werden. ... mehr


Elektrischer Speicher | BMBF
Redox-Flow-Batterie 12.4.2017

Energie aus der Röhre

Im Verbundprojekt tubulAir entwickeln Wissenschaftler einen neuen Redox-Flow‐Batterie-Typ für stationäre Anwendungen. Dieser soll bei deutlich höherer Leistungs- und Energiedichte kostengünstiger herzustellen sein. Das neue System arbeitet mit nur einer Elektrolytlösung in Verbindung mit komprimierter Außenluft. Neu ist auch die Geometrie der Zellen, die als Mikro-Röhrchen ausgeführt werden. ... mehr


Elektrischer Speicher | BMWi
Pumpspeicherkonzept StEnSEA 12.4.2017

Kugelpumpspeicher unter Wasser

Um künftig das Speichern von Energie auch in der Nähe von

Offshore-Windparks zu ermöglichen, entwickeln Wissenschaftler im Projekt

StEnSEA einen Hohlkugelspeicher. Einströmendes Wasser treibt dabei eine

Turbine an, die Strom erzeugt. Bei einem Überschuss an elektrischer

Leistung wird das Wasser wieder teils oder ganz aus der Hohlkugel

gepumpt. Dabei kann eine Kugel bis zu 20 MWh Strom speichern. ... mehr


Elektrischer Speicher | BMWi
Dezentrale Batteriespeicher 12.4.2017

Batteriesystem für Eigentümer und Stromnetz

Im Projekt PV-Host wollen Wissenschaftler dezentrale Batteriespeicher technisch und ökonomisch verbessern. Dazu vergleichen sie Solarspeicher, die für Einfamilienhäuser geeignet sind. Die Forscher wollen herausfinden, mit welcher Betriebsstrategie ein Speicher möglichst netzdienlich arbeitet. Der Speicher soll nicht nur den Eigenbedarf des Haushalts decken, sondern auch Einspeisespitzen reduzieren. Und so dafür sorgen, dass das Netz insgesamt mehr Strom aus Solaranlagen aufnehmen kann. ... mehr


Thermischer Speicher | BMWi
Sorptionswärmespeicher 12.4.2017

Aktivkohle für sorptive Wärmespeicher

Aktivkohle kann aus einer Vielzahl kohlenstoffhaltiger Ausgangsmateriealien hergestellt werden. Auch für die Karbonisierung und Aktivierung sind verschiedene Verfahren etabliert und im kommerziellen Einsatz. Im Projekt HyAktiv optimieren Forscher Aktivkohlen und stellen in einem weiteren Schritt Formkörper zur Verwendung in offenen Sorptionssystemen her. Anschließend wird das System im Laborspeicher getestet. ... mehr


Elektrischer Speicher | BMWi
Strom-Wärme-Speicheranlagen 12.4.2017

Speicher mit hybridem Photovoltaiksystem vernetzen

Forscher entwerfen neue Strategien für den Betrieb von hybriden Photovoltaik-Anlagen von Wohngebäuden und kleinen Gewerbebetrieben. Im Projekt INE-VES bewerten und optimieren die Wissenschaftler dazu die Betriebsführung mit Simulationen und Messungen im Labor. Die optimierte Betriebsführung soll den Nutzen der Speicher sowohl für das Stromnetz als auch für den Anlagenbetreiber erhöhen. ... mehr


Übergeordnetes | BMWi
Wind-Wasserstoff-Systeme 12.4.2017

Überschüssigen Wind in Wasserstoff zwischenspeichern

Wie lässt sich überschüssige Windenergie im energiewirtschaftlichen Maßstab als Wasserstoff zwischenspeichern? Dieser Frage gehen Forscher im Projekt WESpe auf den Grund. Dazu betrachten die Wissenschaftler die Wertschöpfungskette, angefangen bei der Elektrolysetechnologie, über die Untergrundgasspeicherung bis zur Gasnetzanbindung aus technischer und ökonomischer Sicht. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
ENABEL: PEM-Elektrolyse 12.4.2017

Stromlückenfüller der Megawattklasse

Im Projekt „Stromlückenfüller“ realisieren Forscher ein Power-to-Gas-to-Power-Konzept zur mittel- bis langfristigen Zwischenspeicherung von überschüssigem Solar- und Windstrom in Form von Wasserstoff. Für die Umwandlung entwickeln die Forscher ein PEM-Elektrolyse-Stack für eine Nenn-Eingangsleistung von einem Megawatt. In Kombination mit einem Wasserstoffspeicher und der Biogastechnologie entsteht so ein effizientes Speichersystem. ... mehr


Gefördert durch die Bundesregierung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Termine

31. Mai 2017
Intersolar Europe 2017

31. Mai 2017
ees Europe

1. Juni 2017
8. Forum ElektroMobilität – KONGRESS

» Alle Termine