ACTEnglish version
Leuchtturm der Förderinitiative

Wind zu Wasserstoff

Für längerfristige Speicherung großer Mengen elektrischer Energie ist es sinnvoll, nach einer chemischen Umwandlung stoffliche Speicher wie Wasserstoff oder Methan zu nutzen. Diese können für eine Rückverstromung oder zur Unterstützung der öffentlichen Gasversorgung genutzt werden. Darüber sind die Gase wertvolle Grundstoffe für die chemische Industrie.

Elektrischer Speicher

Elektrischer Speicher | BMWi
PEM-Elektrolyse 30.8.2016

Stacks auf Herz und Nieren testen

Bisher konnten Stacks großer Leistungsklassen nicht hinreichend untersucht werden. Im Projekt TEZEL entwickeln Wissenschaftler dafür ein weltweit einmaliges Test- und Prüfzentrum für PEM-Elektrolyseure. Damit können künftig Stacks bis zu einem Megawatt Anschlussleistung auf Herz und Nieren gestestet werden. ... mehr


Stofflicher Speicher

Stofflicher Speicher | BMWi
Materialentwicklung 7.7.2016

Höhere Leistung mit Elektrolysetechnik

Im Projekt LastEISy wurden Materialien für Katalysatoren und Membranen und sogenannten Interkonnektoren interaktiv verbessert. Die Forscher bauten einen Teststand, der neue Katalysatoren und Membranen testet. Danach wurden verschiedene Materialien im Betrieb und ex situ untersucht. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
Studie Plan-DelyKaD 31.3.2014

Wasserstoff-Kraftstoff aus Elektrolyse

Wissenschaftler ermitteln in einer Studie die theoretischen Voraussetzungen für die Erprobung eines integrierten Gesamtsystems in energiewirtschaftlich relevanten Dimensionen. Für das System „Strom – Wasserstoff – Großspeicherung – Nutzung“ werden Grundlagen erarbeitet, die möglichst viele Risiken bei der Umsetzung identifizieren sollen. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMBF
Wasserelektrolyse 4.7.2016

Wasserstofftrocknung mit günstigen Membranen

Kostengünstige, hoch selektive Membranen können Restwasser effektiv und mit geringem zusätzlichem Energiebedarf abtrennen. Ziel der Forschung war, einen stabilen und für Wasserstoff gut durchlässigen Kunststoffträger mit einer metallischen Dünnschicht im Nanometer-Maßstab zu überziehen. Diese Schicht soll wasserundurchlässig und gleichzeitig hoch permeabel für Wasserstoff sein. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
Elektrolyse 12.4.2017

Wasserstoff-Herstellung im Megawatt-Maßstab

Im P2G-Elektrolyse-Projekt arbeiteten Forscher an der Entwicklung und Erprobung eines optimierten H2-Erzeugungsanlagen-Prototypen basierend auf alkalischer Elektrolyse-Technologie in der 300kWel-Klasse. Ausgehend von der heute verfügbaren AEL-Technologie sollen die für die Gesamtanlage technisch notwendigen Entwicklungspotenziale ausgeschöpft und die Hochskalierung in die untere Megawattklasse vorbereitet werden. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
Power-to-Gas 12.4.2017

Gas und Kraftstoff aus Wind

Lässt sich Wind tanken? Siemens, Linde, die Hochschule RheinMain und die Stadtwerke Mainz wollen das bei absoluter Windstille im „Energiepark Mainz“ ermöglichen. Dazu stellen die Forscher Wasserstoff aus Windenergie her. Ab 2015 soll Wasserstoff mithilfe einer Power-to-Gas-Anlage im neu angelegten Energiepark Mainz hergestellt werden. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
Bio-Methan im Verbund 6.10.2016

Weltweit erste industrielle Power-to-Gas-Anlage

Forscher verfolgten im Projekt WOMBAT die Idee das Strom- und Gasnetz miteinander zu verbinden. Überschüssiger Strom aus regenerativen Quellen soll zur Gewinnung von Wasserstoff genutzt werden. Dieser wird mit Kohlendioxid in einer Biogasanlage zu Methan, also der Hauptkomponente von Erdgas, synthetisiert. So lässt sich die komplexe Infrastruktur der Gaswirtschaft vom Transport bis zur Speicherung nutzen. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMBF
Lithiumverbrennung 30.9.2015

Lithium – die erneuerbare Kohle

Lithium lässt sich in einem Kreislauf aus elektrochemischer Erzeugung mit überschüssigem Strom und bedarfsorientierter Verbrennung in einem kraftwerkskompatiblen Prozess als stofflicher Stromspeicher einsetzen. Im Projekt „LiKohle“ untersuchen und bewerten Forscher die möglichen Reaktionsprozesse, beispielsweise unter Kohlendioxid- oder Stickstoffatmosphäre. Als Nebenprodukt der Energiewandlung können wertvolle chemische Grundstoffe erzeugt werden. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMWi
PEM-Elektrolyse 10.11.2015

Neue Materialien senken Kosten bei PEM-Elektrolyse

Im Projekt Ekolyser entwickeln Verbundpartner aus Wissenschaft und Industrie kostengünstige nachhaltige Materialien für die Polymerelektrolytmembran-Elektrolyse. Ziel des Forschungsprojektes ist die PEM-Elektrolyse für den Einsatz in Massenmärkten bis 2020 einsatzfähig zu machen. ... mehr


Stofflicher Speicher | BMBF
Solare Wasserstofferzeugung 3.10.2016

Sonnenenergie direkt in Wasserstoff umwandeln

Bisher werden bei der solaren Wasserstofferzeugung PV-Module über eine Gleichstromanpassung mit einer zentralen Elektrolyseeinheit gekoppelt. Ziel des Verbundprojektes „HyCon“ war daher eine radikale Systemvereinfachung mithilfe eines neuartigen, integrierten Ansatzes. Damit wollten die Forscher bisher unerreichte Umwandlungseffizienzen von Sonnenlicht in Wasserstoff über 20 Prozent erreichen. ... mehr


Gefördert durch die Bundesregierung aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Termine

29. November 2017
RENEXPO® PV & StromSpeicher

5. Dezember 2017
Intersolar India

24. Januar 2018
6. Batterieforum Deutschland

» Alle Termine